Wir unterstützen Menschen auf dem Weg, mit dem Erlebten umzugehen. Wir beraten unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung und Identität, Religion oder Weltanschauung.
Schlüsselblume e.V.

Unsere Grundsätze

Parteilichkeit
Der Missbrauch wird ausschließlich aus der Sicht des Opfers gesehen. Seine Gefühle, Interessen und Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit.
 
Anonymität
Du kannst / Sie können, wenn Sie möchten, anonym bleiben.

Schweigepflicht
Wir als Beraterinnen/Berater stehen unter Schweigepflicht, so dass Hilfesuchende sicher sein können, dass nichts Besprochenes an eine dritte Person oder eine Institution weitergegeben wird. Wir machen nichts, was wir nicht vorher besprochen haben. Manchmal haben wir die Verantwortung, jemanden zu schützen. Dann tun wir das in Absprache mit Betroffenen.
Wir erstatten keine Anzeige. Kontakte mit Dritten finden also nur im Einvernehmen mit den Ratsuchenden statt.
 
Keine Täterarbeit
Aufgrund der konzeptionellen Grundsätze unserer Arbeit sowie der Ausrichtung unseres Fachwissens arbeiten wir nicht mit Täter und Täterinnen. Im Bedarfsfall verweisen wir an andere Fachstellen.

Keine Diagnostik
Wir machen keine Diagnostik.