Unser Angebot

• Persönliche und telefonische Beratung für Betroffene, Eltern oder andere Personen, die helfen wollen. 
• Informations- und Öffentlichkeits­arbeit in Schulen und Kindergärten
• Fortbildung für pädagogische Fachkräfte; 
• Präventionsprojekte an Schulen.
• Selbsthilfegruppen für Frauen, die in ihrer Kindheit/Jugend sexuell missbraucht wurden oder dies vermuten.
• Begleitende, unterstützende Beratung bis zum Beginn einer ambulanten/stationären Therapie.
• Präventionsarbeit in Sportvereinen


Unsere Prinzipien

• Die Inanspruchnahme der Beratungsstelle ist grundsätzlich freiwillig und kostenlos.
• Die Beratung ist auf Wunsch anonym.
• Wir verpflichten uns zur Verschwiegenheit. Wir erstatten keine Anzeige.
• Kontakte mit Dritten finden nur im Einvernehmen mit den Ratsuchenden statt. 
• Wir arbeiten parteilich: Der Missbrauch wird ausschließlich aus der Sicht des Opfers gesehen.
• Seine Gefühle, Interessen und Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. 
• Wir arbeiten nicht mit Tätern.